Über die Bücher



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Mit dem "Moskau-Paris-Express" in die Freiheit

Im Januar 1964 entschließen sich einige Ostberliner Jugendliche zur risikoreichen Flucht in den Westen. In einigen Tagen Abstand springen sie allein oder zu zweit aus einem Versteck unmittelbar hinter dem Bahnhof Friedrichstrasse auf dem "Moskau-Paris-Express". Der rollt immer um 20.53 Uhr scharf bewacht Richtung Westen. Der Fluchtweg wird entdeckt, als der Schüler Karl-Heinz Richter beim aufspringen stolpert und verletzt zurückbleibt. Die Folgen: Stasi-Verhöre und Haft. Spannend und authentisch erzählt Karl-Heinz Richter die dramatische Geschichte seiner Flucht. Der Erinnerungsbericht zeigt einmal mehr: Die Freiheit ließ sich nicht einmauern oder mit Gewehren bewachen. Um sie zu erreichen, setzten unzählige Menschen immer wieder alles auf eine Karte - auch ihr Leben.

 

Mit dem "Moskau-Paris-Express" nach Afrika

In diesem Erlebnisbericht schildert der Autor, wie sein Leben nach der Haftentlassung aus der Stasi-Untersuchungshaft dramatisch bis zur Flucht nach Afrika weiter verlief, um den Zugriff der Stasi zu entgehen. Biografie Karl-Heinz Richter Geboren 1946 in Schwarzheide, Kreis Calau. 1963 Mittlere Reife, Januar 1964 gescheiteter Fluchtversuch in Berlin mit anschließender Inhaftierung. Nach der Haftentlassung längerer Aufenthalt im Krankenhaus, anschließend Abschluss der Berufsausbildung als Büromachinenmechaniker. Danach in verschiedenen Berufen tätig, unter anderem als Monteur in den Rohrwerken Bitterfeld. 1975 Ausreise aus der DDR nach West-Berlin, Tätigkeit als Fernfahrer. 1979 Transitverbot durch die DDR wegen Fluchthilfe. Langjährige Auslandsaufenthalte. Lebt heute in Berlin.

Anagramm

In diesem Buch beschreibt der Autor seine Lebensgeschichte. Angefangen von seinen Beziehungen zu Großeltern, Eltern, Freunde und Freundinnen und Ehefrau bis hin zu seiner Inhaftierung, Ausreise und Auslandseinsätzen.
Das Werk fasst die Bände 1 + 2, sowie seine Zeit in Saudi Arabien chronologisch zusammen.
Er gibt weiterhin Auskünfte über seine Familie, seine Gedanken und Gefühlswelt.


Das Bahngelände an der Westseite des Bahnhofs Berlin-Friedrichstrasse

Leseproben aus dem Mit dem "Moskau-Paris-Express" in die Freiheit.

August 1961
Weihnachten 1963

Unbekannter
Verletzungen
Vernehmung
Dunkelhaft